Ansfeldner Ferienprogramm kommt auch ohne Bus aus

Auch das Ferienprogramm der Stadtgemeinde Ansfelden steht ganz im Zeichen von Corona. Das hinderte die Verantwortlichen jedoch nicht daran, ein attraktives Paket für die Kids zu schnüren.

Auch wenn COVID-bedingt auf den Bus verzichtet werden muss, kommen die Jüngsten in der Brucknerstadt voll auf ihre Kosten. So war man zuletzt etwa bereits im neuen Bogensport-Trainingszentrum in Haid mit Pfeil und Bogen auf Abenteuerjagd. Auch der Besuch auf der Husky Ranch durfte natürlich nicht fehlen.

„Es war mir ein besonderes Anliegen, dass wir als Stadt dazu beitragen, dass eure Ferien kurzweilig und attraktiv sind. Das Ferienprogramm zeigt einmal mehr, dass Ansfelden auch eine sehr familienfreundliche Stadt ist. Ich möchte daher unserem Ferienteam schon vorab für die umfangreiche und verantwortungsvolle Betreuung zur Sicherheit unserer Kinder danken, aber auch allen VereinsvertreterInnen ein ganz herzliches „Dankeschön“ für ihren Einsatz und ihr persönliches Engagement aussprechen“, so Bürgermeister Manfred Baumberger.

Für Kurzentschlossene gibt es noch den einen oder anderen Programmpunkt. Anmeldungen können im „Ferienaktions-Büro“ im neuen Stadtamt Zimmer 164 entgegengenommen werden.

Folge SCHPEKK-News Ansfelden!

Foto: Stadtgemeinde Ansfelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code