Enns nimmt Kampf gegen das Bienensterben auf

“Geht es den Bienen gut, geht es auch der Landschaft gut!”. Unter diesem Motto hat das Bienenzentrum Oberösterreich gemeinsam mit dem Maschinenring Oberösterreich die „Blühstreifenaktion – mach mit“ gestartet. Die Stadt Enns ist mit an Bord!

Ziel der Aktion ist die Schaffung vieler Kilometer Blühstreifen in Oberösterreich, um verstärkt Nahrungsinseln und Lebensräume für Wild- und Honigbienen sowie andere blütenbestäubende Insekten im Hoch- und Spätsommer zu schaffen.

Die Stadt Enns unterstützt die genannte Initiative, indem in Zusammenarbeit mit Bauhof und Maschinenring im Gemeindegebiet knapp 700 Laufmeter Bienenweide errichtet werden. 50 davon sollen im Schlosspark, 45 in der Lorcher-Straße, 225 am Waldrand sowie 345 am Damm entstehen.

„Die Stadt Enns engagiert sich aktiv als bienenfreundliche Gemeinde. Nach den Blühstreifen, die nun schon einige Jahre den Schlosspark zieren, werden nun weitere Bienenweiden angelegt. Wir möchten die Lebensbedingungen der Bienen verbessern und ihnen mehr Nahrung und Lebensraum bieten. Nur so können wir die wichtigen Bestäuber auf Dauer retten!“, betont der Ennser Bürgermeister Franz Karlinger.

Im Rahmen der Aktion soll in Kürze aus 100 % regional zertifiziertem Saatgut eine wunderschöne Blumenwiese mit Pflanzen wie unter anderem Schafgarbe, Kornrade, Wundklee oder Ringelblume entstehen.

Wir möchten die Lebensbedingungen der Bienen verbessern und ihnen mehr Nahrung und Lebensraum bieten!

Franz Karlinger, Bürgermeister Enns

Foto: Stadt Enns

Ein Gedanke zu „Enns nimmt Kampf gegen das Bienensterben auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code