Fussballschule Linz sozial und sportlich auf gutem Weg

Über 100 Kinder werden mittlerweile vom jungen, engagierten Team der „Fussballschule Linz“ betreut. Mit der Spielgruppe „Kunterbunt“ hat man auch eine sportliche Plattform für Kinder mit Beeinträchtigungen ins Leben gerufen.

Gerade im Amateurbereich investieren viele Vereine sämtliche Ressourcen in den Kampfmannschaftsfußball. Mit der „Fussballschule Linz“ hat sich in den letzten Jahren ein beachtliches Gegenmodell etabliert. Dort nehmen ausschließlich die Jüngsten am Meisterschaftsbetrieb des Fußballverbands teil. Auf der Anlage des ehemaligen ASKÖ Zöhrdorf bestreiten die Jahrgänge von der U7 bis zur U11 regelmäßig ihre Heimspiele und Trainings. Darüber hinaus nimmt man in regelmäßigen Abständen an internationalen Turnieren teil.

„Unser Ziel ist es, die Kids hervorragend auszubilden und zum richtigen Zeitpunkt an gute Vereine bzw. Fußballakademien weiterzugeben!“, betont mit dem Paschinger Raul Scarlat der stv. Obmann der Fussballschule. Zuletzt wurden bereits sieben Spieler bei Rapid Wien angemeldet. „Wir sind auf einem gutem Weg. Unsere Mannschaften können bereits großen Vereinen wie Ried oder Blau-Weiß Linz sportlich Paroli bieten!“, so Scarlat.

Aktivitäten auch für Kinder mit Beeinträchtigung

Besonders stolz ist man in der Linzer „Gruabm“ auf die speziell auf beeinträchtigte Kinder ausgerichtete Spielgruppe „Kunterbunt“. „Bei uns trainieren etwa 20 Kinder mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung. Einmal pro Woche findet in diesem Sinne eine Einheit mit drei speziell geschulten Trainern statt. Auch nimmt die Gruppe parallel dazu regelmäßig an Aktivitäten, wie zuletzt etwa am Linz-Marathon, teil!“, so der junge Funktionär, der weiß, dass der Radius der Fußballschule ohne Förderungen nicht aufrechterhalten werden kann. „Wir erhoffen uns stärkere Unterstützung durch Sponsoren!“, so Scarlat, der als langjähriger Spieler besonders den Imagewandel in Zöhrdorf hervorhebt. „Die Location ist mittlerweile angenehm, die Leute sind viel ruhiger geworden!“. Wichtig ist es dem Paschinger auch, das Engagement seines Kollegen Kevin Robl hervorzuheben. Letzterer schaffte im Winter den Sprung zum Cheftrainer bei Landesligist Traun. „Er arbeitet Tag und Nacht für dieses Projekt!“, so Scarlat.

Wir erhoffen uns Unterstützung durch Sponsoren!

Raul Scarlat (Obmann-Stv.)

Foto: Fussballschule Linz, Raul Scarlat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code