Gastro-Blog: Urlaubsstimmung bei Paschings Poseidon

Wer kennt das nicht? Es ist Freitag, 14 Uhr. Der Chef hat mal wieder ausgiebig die Woche analysiert, man kommt erst später vom Arbeitsplatz weg. Das durchschnittliche Lokal im Linzer SCHPEKK-Gürtel schließt um zwei Uhr am Nachmittag entweder generell oder zumindest die warme Küche. Wer auf diese lästige Prozedur verzichten will, dem sei das griechische Restaurant “Poseidon” im Paschinger Ortsteil Langholzfeld ans Herz gelegt.

Der griechische Gott des Meeres ist eigentlich immer für seine Gäste da. Es gibt keinen Ruhetag, keinen Feiertag, alleine am 24. Dezember werden laut eigenen Angaben die Pforten des Lokals nicht geöffnet. Ansonsten empfängt das Langholzfelder Restaurant von Montag bis Sonntag von 11 bis 23 Uhr seine Gäste.

“Poseidon” weiß aber auch durch andere Werte zu überzeugen. Vom freundlichen, tatsächlich griechischen Personal bis hin zur angenehmen landestypischen Musik, die leise aber gut hörbar aus den Lautsprechern dringt, ist alles echt. Dazu passt auch der mit viel Stein und Säulen gestaltete Gastgarten. Pures Urlaubsfeeling mitten im SCHPEKK-Gürtel!

Paradies für große Esser

Darüber hinaus besticht das Lokal durch gut gemeinte, große Portionen, die noch dazu verdammt gut schmecken. Selbst die Gerichte des bis 15 Uhr vergünstigt bestellbaren Tagesmenüs sind auch für die großen Esser aus der SCHPEKK-Redaktion absolut ausreichend. Auch für Verweigerer der griechischen Küche ist gesorgt, gibt es immerhin auch konventionelle Speisen wie Schnitzel.

Das “Poseidon” ist vor allem auch unter der Woche ein heißer Tipp. Die Servierzeiten sind äußerst kurz geraten, in einer einstündigen Mittagspause sollte sich alles locker ausgehen. Den in gastfreundlicher Art und Weise angebotenen Aperitif sollte man unter der Woche aus arbeitsrechtlichen Gründen jedoch besser verschmähen. 😉

Bier: Zipfer
Vegetarisches: ja
Tischabstand: ausreichend
Besondere Merkmale: freundliche, kompetente Bedienung, rascher Service, umfangreiche Öffnungszeiten, große Portionen

Fotos: SCHPEKK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code