Bekannte Linzer Gastronomen kochen für Ehrenamtliche

Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement halten die vielen Freiwilligen des Roten Kreuzes und der Feuerwehr das Land auch und vor allem während der Krise am Laufen. Eine Auswahl prominenter Linzer Köche sagt nun auf spezielle Art und Weise “Danke”.

So haben sich Spitzenkoch Rudi Grabner vom “Holzpoldl”, Christian Göttfried vom Restaurant “Göttfried”, Peter Prandstötter vom “Pianino”, Didi Gütlbauer vom “Schwarzen Bären”, Oliver Rechberger von der “Bergdiele”, und Ingmar Goetzloff von vom “Rosso” zusammegefunden, um eine Woche lang kostenlos für die ehrenamtlichen Helfer zu kochen.

Wie es sich für das “Who is who” der Linzer Gastroszene gehört, werden die Speisen selbstverständlich in Haubenkochmanier zubereitet. Konkret bereiten die Köche die Gerichte jeweils im eigenen Betrieb zu. Die leckeren Speisen werden im Anschluss in abgeriegelte Transportboxen verpackt, um den Mitarbeitern des Roten Kreuzes zur Verteilung an die jeweiligen Einsatzorganisationen übergeben zu werden. Für die Zutaten kommen diverse Unternehmen der Region auf.

„Ich freue mich, dass wir mithelfen und einen Beitrag leisten können. Alle Kollegen nahmen die Idee ohne Konkurrenzdenken sofort an. Diese freiwilligen Helfer sind immer für uns da, wenn wir sie brauchen, nun wollen wir für sie da sein. Mit unseren Speisen wollen wir den Krisenhelfern unseren Dank zum Ausdruck bringen“, so Initiator Rudi Grabner.

Fotos: Land OÖ/Hermann Wakolbinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code