Paschinger GRÜN-Comeback mit intakten Chancen

Eine etwas längere Kommunikationspause hatte zuletzt Spekulationen über ein etwaiges Nichtzustandekommen der Neu-Konstituierung von Paschings GRÜNEN genährt, alle Zweifler wurden nun aber eines Besseren belehrt. Paschings “GRÜNE” werden bei der Gemeinderatswahl antreten und dabei durchaus Chancen vorfinden.

Nach einer Periode Pause gibt es in Pasching wieder die Möglichkeit, Grün zu wählen. Zuletzt wurde dazu die neue Ortsgruppe um die Initiatoren Regina Jaschke (schon zuvor Bezirksgeschäftsführerin der Grünen Linz-Land) und Klaus Gutschireiter, der schon vor seinem Engagement bei “Waldschutz Pasching” in Aussendungen als der Partei nahestehend in Erscheinung getreten war, gegründet.

Pasching war für die Grünen bislang ein schwieriges Pflaster. Als man sich im Jahr 2009 zum letzten Mal einer Gemeinderatswahl gestellt hatte, kam man auf 4,39 % der Stimmen, holte ein Mandat. Zwischenzeitlich wurde trotz damaliger Existenz einer Grünen-Ortsgruppe die mittlerweile ebenfalls nicht mehr existente Bürgerliste „BLUME“ von der Landespartei unterstützt. 2015 wurde schließlich auf einen Antritt verzichtet.

Personelle Verflechtungen mit “Waldschutz Pasching”

Aufgrund demografischer und tagespolitischer Entwicklungen können den Grünen dieses Mal dennoch realistische Chancen auf Klubstärke im Gemeinderat eingeräumt werden. Zum einen könnte die neue Bewegung vom akademisch geprägten Zuzug vor allem in den Ortsteilen Thurnharting und Pasching profitieren, zum anderen scheint der Bundestrend aus Sicht der Grünen günstig wie noch nie. Auch könnten speziell in Wagram die Aktivitäten von “Waldschutz Pasching”, dessen Initiatoren mit Gutschireiter und Kropshofer auch der Grün-Gruppierung angehören, bei der Bevölkerung nachwirken. Hier bleibt freilich abzuwarten, inwieweit die spätestens jetzt feststehende parteipolitische Prägung der Initiatoren auf die stets als “Bürgerinitiative” genannte Gruppierung abfärbt.

Foto: Die Grünen Pasching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code