Unterhaus startete am Freitag mit Sensation

29-mal probiert, 29-mal ist nichts passiert! Im 30. Meisterschafts-Auswärtsspiel der Vereinsgeschichte konnte der vor wenigen Jahren neu gegründete SV Pasching 16 erstmals auch auf des Gegners Platz anschreiben. Pikanterweise gelang den Grün-Schwarzen dieser historische Punktgewinn bei der Union Babenberg gleich am ersten Spieltag der neuen Saison 2020/21.

Das Spiel begann aus Paschinger Sicht zunächst aber ernüchternd. Topstürmer Rechberger kam wenige Augenblicke nach dem Anstoß aus vielversprechender Position zum Abschluss, sein Versuch ging aber knapp links am Tor vorbei. Beinahe im Gegenzug schlug Babenberg in der achten Minute durch Hangl eiskalt zu. Der Ball rollte dabei nur knapp über die Linie.

Die Paschinger steckten aber nicht auf und wurden dafür nur zwei Minuten später nach hartem Einstiegen gegen Rechberger mit einem Strafstoß-Pfiff belohnt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum wichtigen 1:1. Bitter aus Sicht der Heimelf: Keeper Juro Klaric war am Schuss des Paschinger Goalgetters noch dran, ließ den Ball aber im entscheidenden Moment gewähren.

Pasching sensationell an der Spitze

Pasching drückte bis zum Halbzeitpfiff auf den Führungstreffer, dieser wollte aber nicht gelingen. Im zweiten Abschnitt waren die Linzer obenauf, konnten sich in einem über weite Strecken – auch aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse – eher niveauarmen Spiel aber keine klaren Torchancen herausspielen. Die Gäste aus Pasching kamen im zweiten Durchgang auch zu keinen zwingenden Möglichkeiten mehr. Wenn Pasching ansatzweise gefährlich wurde, waren es Standardsituationen, die aber stets leichte Beute für Babenbergs Keeper waren.

So wurde der SV Pasching am Ende für eine couragierte Leistung belohnt. Für den jungen Verein, der unter der Woche mit “Punktgewinn bei Dunkelheit” sein zweites Buch erhalten hatte, war dies ein in mehrfacher Hinsicht historischer Abend. In den drei Saisonen zuvor konnte man in keinem einzigen Auswärtsspiel anschreiben, auch vor heimischem Publikum sprangen in 31 Antritten bis dato nur acht Zähler heraus. Zumindest bis Sonntag wird man nun von der Tabellenspitze lachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code