Waldbrand am Gleinkersee

Am Sonntagnachmittag konnten gleich mehrere Bewohner aus Windischgarsten eine Rauchentwicklung im Bereich des Schwarzkogels ausmachen. Die Polizei konnte dort einen Glimmbrand feststellten und diesen binnen etwa drei Stunden löschen.

Eine Abordnung der Feuerwehr stieg zum Brandherd auf und begann mit den Löscharbeiten. Der Polizeihubschrauber Libelle führte die eigentliche Brandbekämpfung durch, indem er bei 17 Flügen Löschwasser mit dem 500 Liter fassenden Faltbehälter direkt aus dem Gleinkersee aufnahm. Am frühen Abend konnte schließlich Entwarnung gegeben werden.

Bei den Ermittlungen zur Brandursache wurde festgestellt, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch einen Blitzschlag in der vergangenen Nacht entstanden ist. In der Region Garstnertal war es bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags zu einem heftigen Gewitter gekommen.

Foto: Isiwal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code